Plus.de – Absolutes Minus

Vor einigen Wochen kam mir die Idee, für die im Garten umherflatternden Vögel ein Futterhaus für den Garten zu besorgen. Die klassischen Häuser gefielen mir nicht, aber ein sehr schlichtes aus Eiche, welches es bei Plus.de gab.

Am 19. Oktober bestellte ich das Haus und bekam am 20. Oktober eine Versandbestätigung. Auch die Rechnung folgte schnell, am 23. Oktober erhielt ich sie per Email.

Das gelieferte Haus gefiel immernoch, allerdings hatte die Futtersäule aus Plexiglas eine ziemliche Macke. Darüber hätte ich noch hinweg gesehen, der mitgelieferte Haltestab gab jedoch den Ausschlag: Bei zwei Elementen gab es einen Versatz von rund einem halben Zentimeter, zwei andere liessen sich gar nicht miteinander verbinden. Ich entschied mich, das Haus zurück zu senden. Sollte kein Problem sein, schliesslich hat man bei Internetkäufen 14 Tage Widerrufsrecht. Es begann ein Drama in unzähligen Emails.

24. Oktober: Mail an Plus.de, dass ich das Haus gerne zurücksenden würde und um einen Rücksendeschein oder Informationen zur Rücksendung bitte.

27. Oktober: Mail von Plus.de: Wir haben Ihr Anliegen zur Bearbeitung an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet und werden uns nach Eingang einer Antwort umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

29. Oktober: Die Fachabteilung „Rücksendung von Vogelhäusern“ scheint überlastet, daher erhalte ich eine weitere Mail: Wir haben Sie nicht vergessen, aber die Bearbeitung Ihres Anliegens benötigt noch etwas Zeit. Sie erhalten Ihre Antwort so schnell wie möglich. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Vielen Dank.

5. November: Plus.de benötigt meine Unterstützung. Selbstverständlich gebe ich gerne meine Bewertung ab. Sie fällt entsprechend aus.

Ebenfalls 5. November: Plus.de: Wir haben Sie nicht vergessen, aber die Bearbeitung Ihres Anliegens benötigt noch etwas Zeit. Sie erhalten Ihre Antwort so schnell wie möglich. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Vielen Dank.

Da ich nicht nur keine Geduld mehr habe, sondern auch die Widerrufsfrist ausläuft, sende ich das Paket auf eigene Kosten an Plus.de zurück (Werbung auf der Internetseite: „Kostenloser Rückversand“). Ich bin dabei noch nett und wähle nicht den unfreien Versand, der den Empfänger 18 Euro kostet, sondern sende als Paket. Ein ausgefülltes Widerrufsformular lege ich zur Vorsicht erneut bei.

Retourenetikett und Rücksendeschein? Beides bei meinem Paket nicht dabei …

8. November: Mail von Plus.de: Vielen Dank für Ihre Anfrage. Unser Vertriebspartner fragt nach, ob Sie ggf. mit einem Preisnachlass einverstanden sind und in welcher Höhe dieser dann sein sollte. Vielen Dank im Voraus für Ihre Rückmeldung.

Ebenfalls 8. November: Meine Retoure wird im zweiten Versuch zugestellt.

9. November: Mail von Plus.de: Vielen Dank für Ihre Geduld. Wir haben Ihre Retoure erhalten und werden diese so schnell wie möglich an unseren Vertriebspartner weiterleiten. Dieser Prozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen somit bitten wir Sie um etwas Geduld. Sollten Sie weitere Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ebenfalls 9. November: Mail an Plus.de: Da Ihnen mein Widerruf mit Email vom 24. Oktober 2017 sowie erneut mit der Retoure zugegangen ist, gehe ich davon aus, dass mir der volle Kaufpreis zeitnah auf mein PayPal-Konto erstattet wird. Sollte dies nicht bis zum 23. November 2017 geschehen sein, sehe ich mich gezwungen, meinem Anwalt den Vorgang zu übergeben.

12. November: Wir haben Sie nicht vergessen, aber die Bearbeitung Ihres Anliegens benötigt noch etwas Zeit. Sie erhalten Ihre Antwort so schnell wie möglich. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Vielen Dank.

24. November: Wir haben Sie nicht vergessen, aber die Bearbeitung Ihres Anliegens benötigt noch etwas Zeit. Sie erhalten Ihre Antwort so schnell wie möglich. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Vielen Dank.

Vielleicht hätte ich VORHER die Bewertungen des Shops lesen sollen …

 

Edit: Die Ereignisse überschlagen sich … oder so …

Antwort des Plus.de-Social-Media-Teams auf meinen Blogpost auf ihrer Facebook-Seite:

Hallo Sandra,wir haben uns deinen Blogbeitrag angeschaut und möchten uns für die mit uns gemachte Erfahrung herzlich bei Dir entschuldigen.
Leider sind wir für die Rückabwicklung in diesem Fall von einem Vertriebspartner abhängig,welcher hier nicht so auf unsere Anweisung reagierte wie vorgesehen.
Die vorzeitige Rücksendung des Artikels hat den Vorgang dann leider auch nochmal verzögert, da die Ware an den Vertriebspartner weitergeleitet werden muss.
Die Rücksendefrist wäre hier nicht überschritten worden, da der Widerruf schon ausgesprochen wurde und unsererseits noch keine Anweisungen für die weitere Abwicklung gegeben wurden.
Natürlich halten wir unser Versprechen bezüglich der Kostenlosen Rücksendung.
Unter Vorlage der Quittung von DHL werden wir Dir die Kosten erstatten.
Bitte melde dich dazu einmal per PN bei uns.

Meine Antwort per PN:

Vielen Dank für Eure Nachricht auf meinen Blogartikel. Es wäre sicherlich von Vorteil gewesen, wenn der Kundenservice auf meine Bitte nach einer Rücksendung nicht nur mit Textbausteinen geantwortet hätte. Dass es Probleme mit dem Vertriebspartner gibt, ist ärgerlich, kann jedoch keine Auswirkungen auf meine Rückzahlung haben, da ich einen Vertrag mit Plus.de/NeS geschlossen habe. Ich gehe daher davon aus, dass die Rückzahlung der Ware (59,99 Euro) plus Portokosten (5,99 Euro) in dieser Woche auf meinem PayPal-Konto eingeht.
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.