Friedhöfe an der Liesenstraße

Die Friedhöfe an der Liesenstraße wurden in den 1830er bzw. 1840er Jahren als Ausweichfriedhöfe vor den Toren der Stadt angelegt. Zur Zeiten der Mauer lag nur der Dorotheenstädtische Friedhof II auf Westgebiet, die anderen drei Friedhöfe wurden teilweise eingeebnet, um Platz für den Todesstreifen zu schaffen. Dadurch gingen die Grabstätten vieler bedeutender Persönlichkeiten verloren. Continue Reading

Wie ich einen schönen Tages einen Klavierbauer auf dem Friedhof traf

Eigentlich hatte ich mich für eine Führung über die Friedhöfe vor dem Halleschen Tor angemeldet, die aber wegen mangelndem Interesse nicht stattfand. Der Mann riet mir, meine Freizeitaktivitäten mehr nach Mainstream-Gesichtspunkten auszusuchen. Ich ging alleine auf den Friedhof. Von der… Continue Reading