Blauw – Indonesisch Essen in Amsterdam

Als wir an der S-Bahn-Station Amstelvesterveg aussteigen, ist von einem Restaurant weit und breit nicht zu sehen. Tatsächlich haben wir noch eine Viertelstunde Fußmarsch vor uns – exakt die Strecke zurück, die wir gerade mit der Straßenbahn gekommen sind. Hoffentlich ist da das Essen wenigstens gut …

Reservieren muss sein

Das Blauw ist voll. Auf verschiedenen Ebenen sind alle Tische besetzt, nur der für uns gedachte ist noch leer. Durch die verschiedenen Ebenen wirkt das ganze Restaurant gemütlich – obwohl eine Menge Menschen hineinpassen. Nachfolgende Besucher haben übrigens Pech – alles ausgebucht. Erst um halb zehn bekommt man wieder einen Tisch.

Reistafel – gute Wahl

Erstmal gibt es Krabbenchips und zwei leckere Soßen, nach den Getränken kommen auch die Speisekarten. Wir entscheiden uns schnell – zweimal die Reistafel (gibt es in drei Variationen: vegetarisch, Fisch, Gemüse und Fleisch, Fisch und Gemüse) wofür uns der sehr freundliche Kellner lobt. Die Wartezeit ist nicht lang, trotzdem wird uns zwischendurch Bericht erstattet – unser Essen käme in Kürze. Und dann kommt es. Ein ganzes Tablett voll kleiner Schälchen, die uns mitsamt Erklärung auf den Tisch gestellt werden. Als der Tisch voll ist, geht der Kellner den Rest holen. Das wir satt werden, sollte schon mal sicher sein.

links

erster-teil

IMG_0684

Alles lecker

Alles sehr lecker. Richtig lecker. So lecker, dass wir essen, bis wir fast platzen. Nur eines der Fischgerichte schmeckt uns nicht so wirklich. Aber der Rest wird fast vollständig aufgefuttert. Die gebackenen Bananen essen wir als Dessert, es hätte keins mehr gepasst (obwohl die Sorbets am Nebentisch sehr gut aussahen). Gut, dass wir zum Abschluss Espresso bestellen, sonst hätten wir weder den ebenfalls leckeren Zimtschnaps noch den noch leckereren Zimt-Schicht-Kuchen bekommen.

Zwei für drei

Zwei Reistafeln reichen bestimmt auch für drei Personen. Wer aber kein Hauptgericht bestellt, muss trotzdem 10 Euro für „den Teller“ zahlen. Da die Reistafel pro Portion etwas über 31 Euro kostet, lohnt sich das trotzdem.

IMG_0680

Sehr guter Indonesier. Nach dem Besuch kann ich verstehen, warum dieser im Gegensatz zu allen möglichen anderen indonesischen Restaurants in Amsterdam nur hervorragende Bewertungen hat – er hat sie verdient.

Restaurant Blauw Amsterdam, Amstelveenseweg 158-160, 1075 XN AMSTERDAM
(Blauw gibt es auch in Utrecht und Den Haag)

 

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.