Das große Pasta-Buch: Gemüse-Lasagne

 Gemüse Lasagne 

Für 4-6 Personen

4 Knoblauchzehen
3 Zweige Salbei
500 g Ricotta
2 Eigelb
Salz
weißer Pfeffer (a. d. Mühle) 1/2 Bund Basilikum
180 ml Olivenöl
20 g Pinienkerne
30 g Butter
1 El Mehl
400 ml Milch
Muskatnuß (frisch gerieben)
2 rote Paprikaschoten (550 g)
2 gelbe Paprikaschoten (450 g)
1 Aubergine (350 g)
1 Zucchino (300 g)
10 Lasagneblätter
Fett für die Form

Die Knoblauchzehen pellen und sehr fein würfeln. Die Salbeiblätter abzupfen, in feine Streifen schneiden. Den Ricotta mit Knoblauch, Salbei und Eigelb verrühren, salzen und pfeffern, kalt stellen.

ricotta

Die Basilikumblätter abzupfen, mit 100 ml Olivenöl und den Pinienkernen im Mixer pürieren, beiseite stellen.

Die Butter in einem Topf aufschäumen lassen, das Mehl mit dem Schneebesen einrühren. Die Milch dazugießen, unter ständigem Rühren 1 Minute kochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Beiseite stellen.

bechamel

Die Paprikaschoten vierteln, putzen, mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen, auf der 2. Einschubleiste von oben unter dem Grill erhitzen, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft.

paprika

Aus dem Ofen nehmen und mit einem feuchten Tuch abdecken. Die Schoten häuten.

Die Aubergine und den Zucchino längs in jeweils 6-8 Scheiben schneiden und portionsweise in je 2 El Olivenöl von beiden Seiten anbraten, salzen und pfeffern. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

zucchino

Die Nudelblätter portionsweise in Salzwasser 4-5 Minuten kochen, aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.

Eine rechteckige Auflaufform ausfetten, 2 Nudelplatten mit 4 cm Abstand hineinlegen. Jede Nudelplatte mit 1 El Ricottamasse bestreichen. Auberginenscheiben darauf verteilen, salzen, pfeffern, je 1 El Ricottacreme daraufstreichen und jede Lasagnehälfte mit 1 Nudelplatte abdecken.

geschichtet

Den Vorgang mit restlichem Gemüse und Ricotta in beliebiger Reihenfolge dreimal wiederholen, bis das Gemüse und die Ricottamasse aufgebraucht sind. Obendrauf kommen die letzten beiden Nudelplatten.

Das Basilikum-Pesto unter die Béchamelsauce mischen, Nudelplatten mit je 1 El davon bestreichen. Die restliche Sauce in die Lasagneform gießen.

Die Lasagne im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 20-25 Minuten bei 180 Grad) auf der zweiten Einschubleiste von unten 25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, etwas ruhenlassen, dann in Portionsstücke schneiden. Mit der Sauce anrichten.

Das Kochbuch

Essen & trinken: Das große Pastabuch
Nur noch antiquarisch erhältlich

 

 

 

 

Für Vegetarier geeignet

Da es einige fleischlose Gerichte gibt – ja.

Größe der Portionen

Wir fanden es eher übersichtlich, aber wir sind ja auch eher Fressbärchen.

Optik

Etwas größer als DIN A4, fester Einband. Zu jedem Gericht ein Bild – wenn es auch nicht mehr der heutigen Optik entspricht

Kapitel

  • Nudeln selbstgemacht
  • Nudelsaucen
  • Pasta mit Gemüse
  • Pasta mit Fleisch
  • Pasta mit Fisch und Meeresfrüchten
  • Pasta mit Kräutern und Gewürzen
  • Pasta mit Käse
  • Nudelsuppen
  • Nudelsalate
  • Nudelaufläufe
  • Gefüllte Nudeln
  • Vollkornnudeln
  • Süsse Nudeln

Verständlichkeit und Schwierigkeitsgrad

Relativ gut verständlich und nicht allzu schwierig.

Besonderheit

Im Kapitel „Nudeln selbstgemacht“ steht unter anderem, wie man Portionsgrößen berechnet und wie Tortellini gewickelt werden.

Was ich schon daraus gekocht habe

Nichts. Der Mann und ich können uns aber auch nicht wirklich erinnern, wie dieses Buch in unseren Haushalt gekommen ist.

Das Kochbuch-Kochen-Gericht

Irgendwie klappte das Ganze hinten und vorne nicht. Muss nicht wirklich die Schuld des Kochbuchs sein, aber ich habe lieber Rezepte, die funktionieren. Bei mir liessen sich die Paprikaschoten nicht häuten, die Lasagneblätter blieben hart, eigentlich war das ganze Gemüse zu dick und bei der Bechamelsauce musste mit reichlich Mehl nachgedickt werden. Geschmacklich so lala, wir vergeben zwei Punkte:

2Punkte

Fazit

Keine besonders tollen Gerichte, Rezepte, die mich verärgern und eine altbackene Optik – Das große Pastabuch wird aussortiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.