Donna Hay: Schnell, frisch, einfach – Marrokanischer Couscous mit Gewürzhuhn

 Marrokanischer Couscous mit Gewürzhuhn 

200 g Couscous
375 ml Hühnerbrühe
20 g Butter
1 Bund Minze
1 Bund glatte Petersilie
60 ml [sic!] Granatapfelkerne
1 Tl fein geriebene Orangenschale
Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 Hühnerbrustfilets, in dicke Scheiben geschnitten
Olivenöl zum Bestreichen
1 El Za’atar
120 g marinierten Feta

Den Couscous in einer Schüssel mit der kochenden Brühe übergießen und zugedeckt stehen lassen, bis die Brühe aufgesaugt ist.

 

  • Die meisten Brühpulver enthalten Hefeextrakt, was nichts anderes als Geschmacksverstärker ist. Ich habe selbsteingekochte Gemüse- und Hühnerbrühe im Vorrat, wenn ich kleinere Mengen brauche, greife ich auf hefefreie Brühe zurück.

Dann Butter, Minze, Petersilie, Granatapfelkerne, Orangenschale, Salz und Pfeffer darunterheben.

Für das Hühnchen eine Pfanne leer erhitzen. Das Fleisch mit Öl betreichen, mit Za’atar betreuen und von jeder Seite 3 Minuten gar braten.

 

  • Ohne Fett qualmt das Hühnchen ganz schön und das Gewürz verbrennt teilweise. Also vielleicht doch etwas Fett in die Pfanne oder erst später würzen?

Den Couscous auf Teller verteilen, Huhn und Feta darauf anrichten. Ergibt zwei Portionen.

Das Kochbuch

Donna Hay: schnell, frisch, einfach (Amazon Affiliate-Link)
24,90 Euro
Vorschau

Für Vegetarier geeignet

Eher nicht – insgesamt kann man die Gerichte als ziemlich fleischlastig bezeichnen, es gibt nur sehr wenige vegetarische Gerichte.

Größe der Portionen

Die Portionen sind – auch für zwei gute Esser – sehr reichlich und reichen definitiv auch für drei Personen.

Optik

Durch das Überformat fällt das Kochbuch auf jeden Fall auf, ist aber für meinen Kochbuchständer eher mässig geeignet. Der Einband ist flexibel. Das Layout ist leicht gestaltet und wirkt nicht überladen, schöne Fotos – teilweise ganzseitig – lockern auf.

Verständlichkeit

Die Rezeptbeschreibungen sind kurz und einfach gehalten, dadurch leicht verständlich.

Schwierigkeitsgrad

Für Anfänger ebenso geeignet wie für Menschen, die nicht lange am Herd stehen wollen.

Besonderheit

Ausgefallene Produkte (zu denen in diesem Buch aber schon Parmesan gehört) werden im Glossar ebenso erläutert wie Zubereitungsarten oder Kuchenformen.

Was ich schon daraus gekocht habe

Kürbisrisotto mit Salbei  – hat beim Mann mittelmässige Begeisterung hervorgerufen – und Orrechiette mit Rosenkohl und Speck (sehr große Begeisterung).

Das Kochbuch-Kochen-Gericht

Für das Kochbuch-Kochen habe ich „Marrokanischer Couscous mit Würzhühnchen“ ausgesucht. Das hat dem Mann und mir wieder sehr gut geschmeckt und könnte nochmal gekocht werden, wird aber nicht unser Lieblingsgericht.

Fazit

Ein Kochbuch, aus dem ich schon einige Gerichte gekocht habe und garantiert auch noch weitere kochen werde. Dank Donna Hay geht das Kochen fix und meist auch unkompliziert. (Wer hätte gedacht, dass Risotto sich auch selber im Ofen zubereiten kann – aber bloss keinem Italiener erzählen!)

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.