Drehbuchworkshop

VHS Berlin-Mitte                                                                                                                       INNEN/TAG

14 Personen zwischen 20 und 50 sitzen im Halbkreis, Namensschilder vor sich. Vorne steht JÖRG, älteres Semester, lässig gekleidet, längere graue Haare. Die Teilnehmer stellen sich reihum vor.

KATHRIN:      Wir beide schreiben schon ein Drehbuch, also Karin und ich. Wir sind uns aber nicht sicher, ob wir bisher einen Film zusammen geschrieben haben, oder eine Miniserie.

KARIN:            Also ich schreibe das Drehbuch mit der Kathrin.

JOHANNA:    Ich habe ja schon für eine Fernsehproduktion gearbeitet, die haben mich aber nicht schreiben lassen. Nur so organisieren und so. Jetzt will ich mal schreiben.

SANDRA:       Ich möchte kein Drehbuch schreiben, sondern Anregungen bekommen, wie ich zum Beispiel Reden szenischer schreiben kann und Spannungsbögen einbaue.

JÖRG:              Ich glaube nicht, dass Ihnen das hier für Ihre Arbeit in der Unternehmenskommunikation etwas bringt.

Vermutlich hatte Jörg ein bisschen recht, sehr viel kann ich nicht für meine alltägliche Arbeit verwenden. Dafür weiss ich jetzt ziemlich viel über Szenen, Bilder, Spannungsbögen, Wendepunkte und Zeiteinteilungen. Wer es selber einmal ausprobieren möchte, kann zum Beispiel wie ich ein Drehbuchseminar bei der VHS besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.