Essen wie Gott in Deutschland – Jägerschnitzel mit gemischten Pilzen

Jägerschnitzel mit gemischten Pilzen

4 Schweineschnitzel à ca. 180 g, aus dem Rücken geschnitten
2 El Öl
1 El Butter
4 g gewürfelte Zwiebeln
500 g gemischte, geputzte Pilze (z.B. Champignons, Marinenröhrlinge, Pfifferlinge, Austernpilze)

pilze
2 cl trockener Riesling
0,4 l süße Sahne
1 Msp edelsüß Paprika
1 El gehackte Petersilie
1 El Schnittlauchröllchen
etwas gezupfter Kerbel
1 El geschlagene Sahne
Salz, Pfeffer

Die Schnitzel mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Butter dazugeben und die Schnitzel von jeder Seite etwa 2 Minuten braten. Herausnehmen und auf einer vorgewärmten Pfanne warm stellen.

schnitzel

Die Zwiebelwürfel im Bratfett andünsten und die je nach Größe halbierten der geviertelten Pilze dazugeben.

zwiebel-pilze

Mit dem Weißwein ablöschen und die Sahne dazugießen. Dicklich einkochen lassen und mit Paprika, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

sosse

Die Kräuter und die geschlagene Sahne zugeben und kurz durchschwenken.

kraeuter

Die Schnitzel auf vorgewärmten Tellern anrichten und die Mischpilze dazugeben. Dazu Spätzle und einen Feldsalat mit knusprig gebratenen Bauchspeckwürfeln servieren.

Das Kochbuch


Essen wie Gott in Deutschland – Die deutsche Küche von 24 Meisterköchen auf neue Art zubereitet

nur noch antiquarisch erhältlich

 

 

 Für Vegetarier geeignet

Größe der Portionen

Nicht so außerordentlich – wir hatten drei Schnitzel und die angegebene Soße und es hat gereicht. Für vier Personen wäre es etwas wenig gewesen (es sei denn, die Beilagen hätten es raus gerissen).

Optik

Großes Buch mit festem Einband und größtenteils großformatigen Fotos im 80er Jahre Stil.

Kapitel

  • Essen wie Gott in Deutschland – der schönste Trend der 80er Jahre
  • Die Köche und ihre Gerichte (I) von Jörg Müllers Maulteigtaschen bis zu Hubert Scheids Traubensuppe
  • Die Köche und ihre Gerichte (II) von Johann Lafers Gänsebrust bis zu Anton Lanz´ Schupfnudeln
  • Wenn Sie sich selbst ein Menü zusammenstellen wollen
  • Wenn Sie bei den Spitzenköchen einkehren wollen
  • Der Rezeptteil
  • Kleines Brevier vom deutschen Wein
  • Kleines Lexikon zur neuen deutschen Küche

Verständlichkeit und Schwierigkeitsgrad

Relativ verständlich aber nicht wirklich einfach. Kein Wunder, schliesslich sind hier Meisterköche am Werk. Und man soll schliesslich merken, dass die was können.

Besonderheit

Eigentlich ist schon das Buch an sich eine Besonderheit: Meisterköche lassen sich in die Karten gucken. Auch schön: der „hochbegabte junge Koch“ Johann Lafer ist auch in dem Buch zu finden.

Was ich schon daraus gekocht habe

Nichts.

Das Kochbuch-Kochen-Gericht

Ein altbekannter Klassiker, der uns sehr gut geschmeckt hat. Sicherlich könnte man noch ein paar Kalorieneinsparungen vornehmen, weil es aber so lecker war – vier Punkte:

4_Punkte

Fazit

Zu kompliziert, zu aufwändig und oft auch zu kalorienlastig: Für mich sind die Rezepte der Meisterköche nichts. Wer jedoch größere Ambitionen in der Küche hat, wird sicher das ein oder andere nachkochenswerte Rezept finden und damit glänzen können.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.