Wir feiern eine Party – hoffentlich … – Hochzeitsfeier in Schottland

Nach der Terminfestlegung beim Standesamt kann man den Rest planen. Am besten fängt man mit der Feier am Abend an – da gibt es nämlich die ein oder andere Hürde.

Frühzeitig reservieren

Schotten planen ihre Hochzeiten lange im Voraus. Kein Wunder, schliesslich sind das bei ihnen Ereignisse, für die sich die Brauteltern verschulden und zu dem neben weitläufiger Verwandschaft auch berufliche Kontakte eingeladen werden (gerne auch von den Eltern). Sollte man also ein rauschendes Fest in einem Hotel oder einer anderen beliebten Hochzeitslocation planen, muss man besonders früh anfangen. Wer gerne im Edinburgh Castle feiern möchte, kann das auch tun – allerdings beträgt alleine die Miete des Jacobite Room 4200 GBP (Preis 2013).

Mögliche Party-Location?

Mögliche Party-Location?

Kinderlose Pubs

Wir wollten das Ganze rustikal angehen: Schottland ist für uns Pub. Und ein Pub hat oft Function Rooms, die man als Gesellschaft mieten kann. Die von uns ausgesuchten Pubs waren teilweise schon ausgebucht, mit denen, die freie Räume hatten, hatten wir ein anderes Problem: Kinder. In Schottland können Pubs eine „Kinderlizenz“ kaufen, mit der Kinder dann zugelassen sind. Allerdings nur in speziellen Bereichen und nur bis 20 Uhr. Da hilft auch kein Function Room.

Partykeller

Gerade, als wir uns seelisch darauf einstellten, mit ein paar Kisten Bier im Castle Garden zu feiern, hatte unser Edinburgher Back-office (Albyn Townhouse) die zündende Idee: Marlin´s Wynd. Wir wurden auf die Warteliste gesetzt, die vor uns sprangen ab und schon konnten wir „im Keller feiern“, wie der Mann gerne erzählte. Da es sich um eine private Location handelte, waren Kinder kein Problem.

Konnte eigentlich nichts mehr schief laufen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.