Hokkaido-Kochkurs im Coledampf´s & Companies

Hokkaido ist eine japanische Insel, die der Beschreibung von Shoko Kono, unserer Kochlehrerin, nach, ein bisschen wie Deutschland ist. Kühe, Milch, Lachs (gut, wie eine Mischung aus Deutschland und Norwegen). Dieser japanischen Insel werden wir uns kulinarisch nähern und starten direkt mit viel Schnibbelei. Schliesslich haben wir einiges heute vor:

  • Kabocha Fulai (in Panko panierter und frittierter Hokkaido-Kürbis mit einer würzigen Bull-Sauce)
  • Temari- Sushi (zu kleinen Kugeln geformtes Sushi mit Fisch, Garnele oder Ei)
  • Chan-Chan-Yaki (mit gebratener Zwiebel, Ingwer und Miso begossener und im Ofen gedünsteter Lachs)
  • Buta Tsukeyaki und Takikomigohan (in einer Marinade aus Ingwer, Mirin und Sojasauce mariniertes und gebratenes Fleisch mit japanischem Risotto aus Reis, Pilzen und Gemüse)
  • Vanille-Eis mit einer cremigen Matcha-Sauce aus gemahlenem Teepulver

Unter der Anleitung von Shoko und mit der freundlichen Betreuung durch Brian gelangen auch alle Gerichte auf den Tisch – die letzten Gänge wie durch Zauberhand, weil Shoko befürchtet, wir könnten uns aufgrund des Weingenusses schneiden. Nebenbei bekommen wir noch ein paar Tipps: Das man zum Beispiel in Fehrbelin japanische Bio-Pilze kaufen kann, frischen Fisch am besten im Frischeparadies, asiatische Lebensmittel bei Vinh Loi.

Diesen und andere Kochkurse bietet Kochlust im Coledampf´s & Companies an. Eine Übersicht über die von Shoko Kono geleiteten Kochkurse gibt es hier. Ich habe bei ihr einen Sushi-Kurs bei der VHS gemacht, den ich nur empfehlen kann.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.