Horst Lichter: Genießen erlaubt! – Lammfilet mit Herbstapfelgemüse

 Lammfilet mit Herbstapfelgemüse 

Zutaten für 4 Personen

2 Kartoffeln
3-4 mittelgroße Möhren
2 Stangen Porree
1 großer Boskop-Apfel
8 Stücke Lammfilet
Knoblauch
Kräuterbutter
Butter
Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln werden geschält und gekocht. Während sie garen, putze ich die Möhren und schneide sie in ca. 1 cm dicke Scheiben. So behalten sie den nötigen Biss. Dann schneide ich den gewaschenen Porree in 2 cm dicke Scheiben. Das Schnittgemüse lege ich in eine Pfanne mit ausgelassener Butter.

Mein persönlicher Trick: Den Boskop-Apfel entkerne und zerstückele ich und lege ihn auf das schwitzende Gemüse. Deckel drauf und bei kleiner Hitze 10 Minuten ziehen lassen.

Jetzt wird es Zeit für das Lammfilet. Dazu ziehe ich dem Filet zuerst die Silberhaut ab, würze dann mit Salz, Pfeffer und viel frischem Knoblauch aus der Presse und brate es scharf von beiden Seiten an. Damit das Lammfilet schön rosa bleibt, schiebe ich die Pfanne bei 180 Grad für etwa 3 Minuten in den vorgehezten Backofen. Wer mich kennt, weiß: Vorher gebe ich gerne und viel Kräuterbutter auf das Fleisch.

Die Kartoffeln sind in der Zwischenzeit gar, werden also abgegossen und mit einem kräftigen Klatsch Butter angereichert. Ein Blick auf das Gemüse genügt: Wenn die Apfelstückchen leicht zerfallen, ist es gar.

Das Kochbuch


Horst Lichter: Genießen erlaubt!: Die gute alte Küche neu entdeckt

Gebunden 24,90 Euro, broschiert 7,90 Euro

Ich habe allerdings die 2001er Ausgabe, die sich von der neueren Ausgabe nur durch andere Bilder unterscheidet. Und dadurch, dass das von mir gekochte Gericht als einziges nicht in dem neueren Buch ist.

Für Vegetarier geeignet

Eher nicht, es ist schon sehr fleischlastig.

Größe der Portionen

Das hätte ich nicht gedacht – in den Portionen ist Lichter sparsam. Zwei Kartoffeln für vier Leute? Das von mir gekochte Gericht war für vier Personen gedacht, reichte aber nur für uns zwei.

Optik

Bodenständig. Zu jedem Gericht gibt es ganzseitige Fotos, die aber eben nicht eine Qualität wie bei Jamie Oliver haben. Die alte Ausgabe ist kleiner und mit Hardcover, die neuere broschiert und ca. DIN A 4. Dafür ist bei der neueren ein Porsche auf den Eingangsfotos. (Weshalb wir es wahrscheinlich auch haben, meine Mutter hat es mal dem Mann geschenkt und der Porsche dürfte ein Auswahlkriterium gewesen sein. Ich hatte schon vorher die alte Ausgabe.)

Verständlichkeit & Schwierigkeitsgrad

Nun ja. Ich war verwirrt. Sollte der Apfel geschält werden? Wie lange braucht nun das Gemüse? Wohin mit dem Knoblauch? Es wird ziemlich viel vorausgesetzt, deshalb nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Aber dafür sind die Gerichte einfach gehalten und schnell fertig.

Besonderheit

Herr Lichter hat bekanntermaßen eine Vorliebe für Butter, der er freien Lauf lässt. Und natürlich gibt es Fotos von einem Porsche im Gastraum.

Was ich schon daraus gekocht habe

Nichts.

Das Kochbuch-Kochen-Gericht

Ein durchaus leckeres Gericht, was auch schnell auf dem Tisch ist. Allerdings waren der Mann und ich uns einig, dass beim nächsten Mal einfach mal die Butter weg gelassen wird. Ich habe absolut nichts gegen Butter, aber ich muss mein schönes Lammfilet nicht damit töten. Und auch die Kartoffeln haben ohne einen ganz ausgezeichneten Geschmack.

Wird mal wieder gekocht, wenn auch nicht in der Form:

Fazit

Bodenständige Küche und leckere Gerichte, die durchaus alltagstauglich sind – allerdings sollte man das ein oder andere Stück Butter ruhig mal weglassen und die Größe der Portionen anpassen.

Horst Lichter als Beifahrer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.