NENI Berlin

Wir haben uns im 25hours verlaufen. Irgendwo sind wir reingegangen und nun kommen wir nicht zum NENI, dem Restaurant in der obersten Etage. Eine Frau nimmt uns im Aufzug mit und verweist uns dann zu einem weiteren Aufzug, vor dem sich bereits eine kleine Schlange gebildet hat.

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Auch vor dem Restaurant ist eine Schlange. Die wird langsam aber sicher von einer Bedienung mit Ipad abgearbeitet, während eine andere Bedienung gefüllt minütlich vorbei läuft und „Kleinen Augenblick“ ruft.

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

D. und A. haben reserviert und deshalb haben wir auch einen schönen Tisch außerhalb des „Gewächshauses“ mitten im Restaurant, in dem es anscheinend warm und laut ist. Wir würden gerne näher ans Fenster mit Blick über den Zoo – dürfen die Tische aber nicht umsortieren. Raumkonzept.

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Wir bekommen die Karte und Anweisungen. Das Essen wird geteilt, alles in die Mitte und wir sollen mal sagen, was wir so wollen und unsere Bedienung sagt uns dann, ob wir groß oder klein bestellen sollen. Wenn wir nicht teilen, kann nicht garantiert werden, dass alles gemeinsam auf den Tisch kommt. Aha. Wir sind alle erwachsen und beschließen, dass wir das einfach so machen, wie wir Lust haben. Zumal der Mann bei „teilen“ schon einen leicht genervten Zug um den Mund bekommt. Der Mann teilt Essen nicht. Zumindest nicht, wenn es sich nicht um eine indonesische Reistafel handelt. Oder Käsefondue.

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Dreierlei Hummus am Nebentisch

Dreierlei Hummus am Nebentisch

Ich entscheide mich für das Pastrami-Sandwich, es finden aber noch allerlei andere Gerichte den Weg auf unseren Tisch. In Rekordgeschwindigkeit. Was vermutlich auch gut ist, weil der Tisch nur für zwei Stunden reserviert werden kann.

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Salat von Quinoa, gegrilltem grünem Spargel, Kalamata Oliven, Rispentomaten & Fetakäse

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Hühnerstreifen in Mandelkruste mit Süßkartoffel Pommes und Sweet Chili Chutney

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Jerusalem Teller: gegrilltes Hühnerfleisch mit orientalischen Gewürzen, frischen Kräutern, Humus, Zwiebeln, Har Bracha Tahina und Paprika

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Ost-Mediterraner Kräutersalat, Romana Salat mit Kirschtomaten, Gurke, Paprika, Granatapfelkernen, Petersilie, Basilikum und persischer Flussminze

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Karamellisierte Auberginen mit Chili, Ingwer und Couscous

Ruben-Sandwich

Ruben Sandwich: mit Chicago-Pastrami, Dijonsenf, hausgemachtem Kraut und Süßkartoffel Pommes

Mein Pastrami-Sandwich ist in Ordnung, aber: das von Mogg &Mälzer ist noch besser. Die Süßkartoffelpommes sind dafür sehr lecker, schade nur, dass sie mit einer (Fertig?)Süß-Sauer-Soße kommen, von der ich die ganze Nacht Glutamatdurst habe. Dagegen hat auch die leckere hausgemachte Limonade nicht geholfen.

NENI Berlin - Schöner Blog(t)

Apropos Getränke: A. bestellt ein alkoholfreies Bier, der Mann auch ein Bier, die Bedienung kommentiert: „Aber sie ja wohl mit Alkohol“. Die Bedienung und wir kommen nicht so richtig auf einen Nenner. Hat sie wohl auch gemerkt, so dass sie uns kommentarlos das Dessert hinstellt. Schmeckt trotzdem.

Zweierlei Eis

Zweierlei Eis

New York Cheesecake

New York Cheesecake

Ziemlich laut, dafür toller Blick (den man aber durchaus mitbezahlt), Essen in Ordnung mit kleinen Schwächen und in unserem Fall eine ziemlich bestimmende Bedienung. Heinz Hormann hat da andere Erfahrungen gemacht. Also am besten selber hingehen und sich einen Eindruck verschaffen.

Blick über Berlin

Blick über Berlin

NENI Berlin, Budapester Str. 40 Berlin, Germany
http://www.25hours-hotels.com/de/bikini/restaurant/neni-berlin.html

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.