Noch mehr Einkäufe

Siebdruckfrisches
Zugegebenermaßen war ich noch nicht im Laden von Hirschkind. Meine „Hirschkinder“ habe ich bei der Trendmafia oder beim Heldenmarkt gekauft und bin ganz glücklich mit der Mütze für das Patenkind und meinem Geschirrtuch mit französischer Bulldogge. Also ab in den Laden oder auf zu Dawanda!
supermarché, Lausitzer Platz 11, 10997 Berlin

Gewürze 1 
Bio, fair und liebevoll verpackt sind die Gewürze von „Spice for Life„. Ich habe mich auf dem Heldenmarkt eingedeckt, eine andere Möglichkeit ist die Internetseite. Ein Ladengeschäft gibt es noch nicht, könnte aber nach Auskunft der Mitarbeiterin kommen, wenn sich entsprechender Erfolg einstellt.
Spice for life – nur online

Gewürze 2
Wer die Gewürze lieber „live“ kaufen möchte, sollte bei Kochen & Würzen einkehren. Der kleine, vollgepackte Laden bietet neben Gewürzen allerhand Kochutensilien und -bücher. Außerdem werden im Hinterraum Kochkurse angeboten.
Kochen & Würzen, Goltzstrasse 51, 10781 Berlin

Bonbons
Waldmeisterblätter sind nur eine Spezialität der Bonbonmacherei Kolbe und Stecher in den Heckmannhöfen. Ein wenig abseits der besonders bei Touristen beliebten Hackeschen Höfe erlebt man die Bonbonherstellung live mit und muss sich dann entscheiden, welches Tütchen es denn sein soll. Keine leichte Sache bei der Auswahl!
Bonbonmacherei Kolbe und Stecher, Oranienburger Str. 32, Heckmannhöfe, 10117 Berlin

Baklava
24 Stunden an sieben Tagen in der Woche geöffnet hat die Bäckerei auf der Oranienstraße. Wie mich eine Bekannte warnte, kann man hier nur zwei Dinge kaufen: Baguettes zu einem sagenhaften Preis und BAKLAVA. Alles anderen Brot- und Gebäcksorten sind nicht wirklich zu empfehlen. Wer anwesende Türken schmunzeln sehen will, bestellt EINEN Baklava. Tatsächlich werden die kleinen Schweinereien nach Kilopreisen verkauft und kein echter Kenner geht unter zehn Stück raus. Ich bevorzuge „Von jedem aus der Auslage zwei“, ich kann mir eh nie merken, was welche Füllung hat.
Melek Pastanesi, Oranienstraße 28, 10999 Berlin

Berliner Büchertisch
Gerne nimmt der Büchertisch Bücherspenden an, um diese dann teilweise weiter zu verkaufen, aber auch zu verschenken und zum Beispiel Bücherregale in Schulen und Jugendeinrichtungen zu füllen. Auch meine beiden Bücherregale, die für den Sperrmüll zu gut waren, haben ihren Weg zum Büchertisch gefunden. Und meine Inliner sind in die Gib-und-Nimm-Kiste vor der Tür gewandert, aus der sich jeder bedienen kann. Die persönliche Abgabe der Bücher am Mehringdamm bietet einen entscheidenden Vorteil – man kann direkt neue erstehen. Bei großen Mengen können die Bücher aber auch von den Mitarbeitern mit dem ausrangierten Postauto abgeholt werden.
Ein Besuch der Internetseite lohnt sich auch, hier werden auch Veranstaltungen wie Lesungen oder Literaturführungen angekündigt.
Berliner Büchertisch,  Mehringdamm 51, 2. Hof, 10961 Berlin

Staudenmarkt im Botanischen Garten
Zweimal im Jahr pilgern die Berliner in den Botanischen Garten, um sich mit Stauden einzudecken. Hier gibt es Blumen, Kräuter, Obst, Gemüse, Sträucher, Bäume, Kakteen, Honig… und vor allem viel zu sehen und zu fragen. Erfahrene Besucher erkennt man an den Bollerwagen, unerfahrene an den roten Köpfen vom vielen Schleppen.
Staudenmarkt im Botanischen Garten, Botanischer Garten, Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin (Eingang Nord) oder Unter den Eichen 5, 12203 Berlin (Eingang Süd)

Noch mehr Einkaufs-Tipps gibt es hier.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.