Obstsäfte von Van Nahmen

Das Saft nicht gleich Saft ist, kann man schmecken. Dass man es aber auch sehen kann, beweisen die Säfte der Obstkelterei Van Nahmen, die in Weinflaschen mit schicken Etiketten daher kommen. So edel, dass man sie nicht nur dem Besuch auf den Tisch stellen kann, sondern auch gerne mal ein paar Flaschen verschenkt. Die Optik allein macht es nicht aus, die Säfte sind einfach lecker. Sortenreine Apfelsäfte (mir hat es natürlich rein namenstechnisch der „Schöner von Boskoop“ angetan), aber auch Rhabarber, Johannisbeere, Birne und und und… In dritter und vierter Generation stellt die Hamminkelner Privatkelterei Säfte her und hat dabei hohe Ansprüche an Qualität und Nachhaltigkeit.

Säfte von Van Nahmen werden unter anderem von dem Laden mit dern guten Dingen vertrieben – hier sind sie aber ein vielfaches teurer als beim Hersteller selbst (der übrigens auch per Post liefert). Den Weg nach Hamminkeln sollte man nur auf sich nehmen, wenn man sowieso in der Nähe ist – statt erhofftem edlem Hofverkauf erwartet einen Getränkelieferanten-Atmosphäre.

Zwar Werbesendung für ein Autohaus, aber dennoch sehr nett gibt es ein Video-Interview mit Dr. Peter van Nahmen. (Teil 1, Teil 2)

Privatkelterei Van Nahmen, Diersfordter Str. 27, 46499 Hamminkeln

3 Comments

  1. Hallo Sandra, die Flaschen sehen ja echt klasse aus. Muss ich mal testen, ist ja nicht soweit vom Münsterland entfernt.

    (Werblicher Link entfernt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.