Plopp – Design-Schwimm-Schlüsselanhänger

„Für alle, die nass leben“. Nicht gerade ein Werbespruch, der auf mich zutrifft. In meiner Jugend bin ich so viel geschwommen, dass es anscheinend für mein restliches Leben reicht, auch vom Segeln bin ich abgekommen. Nass werde ich nur jeden Morgen unter der Dusche.

Plopp - Schöner Blog(t)Allerdings ist Schottland mein bevorzugtes Urlaubsziel und da wird man nicht nur nass, sondern lebt tatsächlich nass. (Ähnliches Wetter kann man derzeit auch in Deutschland erleben.)

Plopp - Schöner Blog(t)

Also ist der Plopp, der „erste schwimmfähige Schlüsselanhänger aus Designstoffen“, vielleicht doch etwas für mich. Außerdem kommt die Idee aus Bottrop, da kann man als Bottroper Kind schon mal genauer hinschauen. Gefertigt wird der Plopp zwar nicht in Bottrop, aber auch nicht in China, sondern in den Freiburger REHA Werkstätten. Drei verschiedene Stoffe werden in Handarbeit mit Hilfe von Styroporkugeln und einem Edelstahl-Schlüsselring zu einem schwimmfähigen Schlüsselanhänger, der auf jeden Fall schick aussieht.

Plopp - Schöner Blog(t)

Mindestens vier handelsübliche Schlüssel trägt der Plopp, ich hänge die gleich mal mit einem Karabiner an den Schlüsselring.

Plopp - Schöner Blog(t)

Der Bodensee, in dem die Plopp-Prototypen getestet wurden, ist etwas weit, da muss die heimische Riesen-Aluschüssel herhalten. Und tatsächlich steht der Plopp wie eine Eins.

Plopp - Schöner Blog(t)Auch das Anhängen weiterer Schlüssel zog ihn nicht nach unten. Allerdings muss ich dem Mann jetzt erklären, warum in der Küche die Schlüssel zum alten Auto zum Abtropfen hängen …

Plopp - Schöner Blog(t)Der Plopp ist also geeignet für alle Surfer, Segler und sonstige Wasserratten, die nicht auf dem Grund eines Gewässers nach ihren Schlüsseln tauchen möchten. Sowohl der Mann als auch meine Mutter äußerten allerdings Bedenken, dass der Schlüssel vielleicht Richtung Afrika abtreiben könnte. Ich finde: Lieber Richtung Afrika als am Grund – und auf dem Baldeneysee kann der Schlüssel lange versuchen, Richtung Afrika zu kommen.

Der Plopp funktioniert also, sieht gut aus und unterstützt Bottroper und eine Rehawerkstätte. Was sollte da gegen einen Kauf sprechen? Wer einen Plopp sein eigen nennen möchte, kann ihn im Onlineshop von Kehrwasser für 14,95 Euro erstehen.

Und weils so schön (und irgendwie auch lustig) ist, hier noch das offizielle Plopp-Werbevideo:

Der Plopp wurde mir kostenlos von Kehrwasser zur Verfügung gestellt, was aber meine Meinung nicht beeinflusst hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.