Red Sun: Die Sushi-Sonne geht über Rüttenscheid auf

Edel sieht das „Red Sun“ von innen aus, fast ein wenig wie eine Cocktailbar. Alles in rot und schwarz, untermalt von Loungemusik. Auf der roten Theke stehen rote Riesenäpfel, daneben eine offensichtlich geschenkte Flasche mit alkoholischem Inhalt. Vermutlich ein Eröffnungsgeschenk, schliesslich hat das „Red Sun“ gerade einmal vor ein paar Tagen eröffnet.

Sushi ist nicht gleich Sushi

Die Karte ist ein wenig erklärungsbedürftig, der Mann blättert hin und her, fragt verschiedene Sushiarten und -füllungen bei mir ab – wozu habe ich schliesslich vier Abende in der VHS gelernt, wie man Sushi herstellt. Jian Wu bietet dem Mann an, die Karte zu erklären, wenn der Laden mal richtig voll ist, könnte das aber schwierig werden. Hilfreich wäre vielleicht eine kurze Erklärung für „Sushi-Unkundige“, eine Art FAQ als Anhang zur Karte.

Der Mann wählt eine mittlere „gemischte Platte“ (16 Euro inkl. Misosuppe), ich eine große (18 Euro inkl. Misosuppe). Weil ich keine Misosuppe möchte, wird mir angeboten, zwei weitere Stücke Sushi auszusuchen. Ich überlasse die Wahl dem Sushi-Koch Kazuyuki Mutoh, er weiss am besten, was passt.

misosuppe

Der Mann findet die Miso-Suppe gut, ich stelle zumindest fest, dass sämtliche Bestandteile vorschriftsmässig laut Sushi-Kurs enthalten sind (neben der Misobrühe, die hier aus heller Misopaste hergestellt wurde, Tofu und Algen entdecke ich zusätzlich noch feine Frühlingszwiebelringe).

Frischer geht der Fisch nicht

mittlere-platte

Auf die Misosuppe folgt auf schicken Schiefertafeln das Sushi. Schon nach dem ersten Bissen stellen wir fest, dass es hervorragend schmeckt (auch der Mann, der sonst kein großer Sushi-Fan ist) und der Fisch quasi direkt aus dem Wasser auf unseren Tisch gehüpft ist. Die Kalifornia-Rolle strotzte nicht (wie sonst oft üblich) vor Frischkäse. Mein absoluter Favorit war die Inside-Out mit Lachs bzw. Thunfisch, Avocado und schwarzem Sesam.

große-platte

Guter Service

Neben dem Sushi sorgt auch der Service dafür, dass man vermutlich bald im Red Sun reservieren muss, um am Wochenende einen Tisch zu bekommen. Aufmerksam und unaufdringlich sorgen Flora und Jian Wu mit ihrem Team für die Gäste, so dass man sich wohl fühlen kann.

Red Sun, Rüttenscheider Straße 126, Essen-Rüttenscheid
Mo-Fr 12-15 und 18-23 Uhr, Sa. 12-23, So 13-22 Uhr
Tel.: 0201-87552634; leider noch keine Internetseite

6 Comments

  1. hmmmmmmmmh! das klingt so gut, dass ich da ganz bald hinmuss… danke für diesen schönen, aufschlussreichen und appetitanregenden blogartikel – ich LIEBE gutes sushi!

  2. Das Essen im Red Sun ist wahnsinnig lecker! Die Kellner super freundlich! Also wir sind begeistert. Es gibt eine große Auswahl, lange nicht mehr so gut Sushi gegessen. Das war sicher nicht das letzte mal 😉

    Man sollte jedoch das nötige Kleingeld mitbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.