Sapa – Cuisine du Vietnam in Hamburg

Während wir die umfangreiche Karte des Sapa durchblättern, werden am Nebentisch halbe Baumstämme serviert. Auf riesigen Holztabletts befinden sich kleine Schälchen, in den Schälchen wiederum Vorspeisen.

 
Große Portionen im kleinen Laden

So reichlich, wie die Vorspeisenplatte ausfällt, haben wir ein bisschen Angst vor dem Umfang des Hauptgerichtes. C. entscheidet sich daher auch für die gemischten Vorspeisen, ich für Sommerrollen und einen „wohltuenden“ Gurkensalat.

 

Fleischesser bevorzugt

Bei den Vorspeisen werden Vegetarier (außer bei den Salaten) nicht wirklich berücksichtigt, bei den Hauptgerichten werden sie aber fündig. Laut einem Kommentar bei Qype kann man sich aber die Sommerrollen ohne Fleisch zubereiten lassen.

 

  

Reservieren empfehlenswert

Wir waren in der Woche bei Sapa, wo sich gegen 20 Uhr die Tische merklich füllten. Für das Wochenende ist daher wohl reservieren angesagt.

Lecker und satt

Wer vietnamesisches Essen mag, wird auch das Sapa mögen. Uns hat es zumindest geschmeckt und die Portionen waren (obwohl es „nur“ Vorspeisen waren) vollkommen ausreichend.

Sapa, Kleiner Schäferkamp 14, 20357 Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.