Schloss Glienicke in Berlin

An der Grenze zu Potsdam steht Schloss Glienicke, das ehemalige Sommerschloss von Prinz Carl von Preussen. 1753 als Gutshaus erbaut, wurde es 1825 von Karl Friedrich Schinkel zu einer Art italienischer Villa umgebaut.

Spaziergang im Schlosspark

Die das Schloss umgebende über 90 Hektar große Parkanlage wurde 1816 von Lenné gestaltet und eignet sich auch heute noch hervorragend für einen (herbstlichen) Spaziergang. Seit 1990 gehört der Schlosspark zum UNESCO Weltkulturerbe.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.