Wie kommt die Salbe in die Tube?

Der Ideenpark ist vorbei und wir haben noch Wollwachsalkoholsalbe, Ringelblumenöl und destilliertes Wasser – also wird das Büro kurzerhand in ein Labor umgewandelt. Und da die wichtigste Frage zu sein scheint, wie die Salbe in die Tube kommt, hier noch einmal die Antwort:

Erst einmal wird alles schön aufgebaut und der super Büroschreibtisch mit einer Wachstuchdecke geschützt. (Die Sektflasche steht nicht immer auf meinem Schreibtisch, sondern war ein Geschenk meines Chefs. Dankeschön!)

So sehen die Tubenhülsen aus:

Zum Befüllen der Tuben braucht man ein Tubenfüllgerät, in welches erst die Salbe gefüllt wird, dann schraubt man die Tubenhülse auf und drückt das Tubenfüllgerät herunter:

Dann wird die Tube mit einer speziellen Zange oben zusammen gequetscht (und bei den ersten Tuben kommt dann die Salbe wieder raus, weil man die Hülse zu voll gemacht hat):

Anschliessend wird das Zusammengequetschte gefaltet und noch einmal gequetscht. Dabei muss man nicht, kann aber komisch gucken:

Und zum Schluss wird die Tube ab und der Deckel darauf gedreht.

Fertisch. Salbe ist in Tube und Tube ist geschlossen.

Vielen Dank an Christina für die Fotodokumentation!

One Comment

  1. Darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht – die Frage kam erst auf, als ich auf den Link (via Facebook) geklickt habe.

    Schöne Dokumentation. Man lernt nie aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.