Wladmir Kaminer: Meine kaukasische Schwiegermutter

 Kaminers Bücher waren für mich bisher immer die Garantie für kleine Geschichten, über die man meist lachen konnte. „Meine kaukasische Schwiegermutter“ liefert nur eines davon: die kleinen Geschichten. Zwar sind auch diese informativ, weil man Einzelheiten aus dem Leben im Kaukasus erfährt, jedoch ist für mich dieses Buch eines der schwächeren von Kaminer.

Im letzten Drittel bekommt man dann eine Ahnung, warum das Buch überhaupt entstanden ist: Eine Produktionsfirma hat für Arte eine Dokumentation mit Kaminer über dessen Schwiegermutter bzw. den Kaukasus gedreht. Und zumindest im Ausschnitt, der auf Youtube zu finden ist, stimmt der Text 1:1 mit dem Buch überein. Also vielleicht ein Buch zum Film?

Leider ist der Film nicht mehr in der Mediathek von Arte verfügbar, ich erlaube mir dennoch das Fazit, dass der Film allein auch gereicht hätte. Schon aus dem Grund, weil ich Kaminer live (oder als Hörbuch) immer noch ein Stück besser finde, als „einfach nur“ seine Bücher zu lesen.


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.