Cardigan-Test für Hess-Natur #5: Knubbel die Jacke

In den letzten Wochen habe ich oft Koffer gepackt und daran wird sich auch in den kommenden Wochen nichts ändern. Frankfurt und Berlin habe ich hinter mir, Hamburg und Marrakesch stehen noch an. Klar, dass der Cardigan da mit soll. Schliesslich ist er zwar leicht, hält aber warm und man sieht immer vernünftig angezogen mit ihm aus. Bei mir ist sogar ein Bruder des Testcardigans eingezogen – das selbe Modell in schwarz.

Knitterfrei auf Reisen

Bei Reisen ist es besonders schön, wenn die Sachen aus dem Koffer sich quasi selbst bügeln, das heißt, von selber glatt hängen. Diese Woche sollen wir testen, wie sich der Hess Natur Cardigan in der Hinsicht verhält. Also habe ich ihn in meine Handtasche gesteckt (da knubbelt er garantiert) – und vergessen. Heute morgen habe ich dann an ihn gedacht. Die Baumwolltasche, die ich als Vergleichsobjekt eingepackt hatte, habe ich zwischendurch schon zum Einkaufen gebraucht. Die war natürlich knubbelig und auch, nachdem wir sie vollgepackt durch die Gegend getragen haben, sah sie nicht sonderlich glatt aus.

Sprungkraft auch bei tierischen Haaren

Womit die Werbung Shampoos verkaufen möchte, das kann die Wollfaser aufweisen: natürliche Sprungkraft. Dadurch ist sie nicht nur so gut wie knitterfrei (wie sich auch bei meiner Jacke zeigt)

sondern „entspannt“ sich auch schnell. Das hängt mit dem chemischen Aufbau der einzelnen Wollfaser zusammen, die aus vielen Eiweißmolekül-Ketten gebildet wird. Diese Molekülketten sind sehr flexibel und dehnbar, was der Wolle zu ihrer Elastizität verhilft. Und tatsächlich war die Jacke nach kurzer Zeit wieder glatt.

Entspannt Reisen dank entspannter Wolle

Der Knubbeltest hat es gezeigt: Mit der Hess Natur Cardigan ist – zumindest in Punkto Knitterfreiheit – entspanntes Reisen möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.