Currys – Süßkartoffelcurry mit Gewürzjoghurt


Süßkartoffelcurry mit Gewürzjoghurt 

Für vier Personen

250 g grüne Bohnen
Salz
250 g Frühlingszwiebeln
3 rote Chilischoten
10 g Ingwer
300 g Möhren
200 g festkochende Kartoffeln
500 g Süßkartoffeln
5 El Öl
2 Msp. gemahlener Kardamom
1 Tl gemahlener Kurkuma
3 Msp. gemahlener Kreuzkümmel
3 Msp. Paprikapulver
2 Msp. Nelkenpulver
1/4 l Kokosmilch
1/4 l Gemüsebrühe
100 g Naturjoghurt

Die Bohnen putzen, waschen und schräg halbieren. Dann in kochendem Salzwasser bissfest blanchieren, in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

gewuerze

Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen, das Grün in feine Streifen schneiden, das Weiße fein hacken. Die Chilischoten längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Möhren, Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

In einem Topf 3 El Öl erhitzen, gehackte Frühlingszwiebeln, Chilistreifen, Ingwer und Gewürze darin anbraten. Drei Viertel der Zwiebelmischung herausnehmen und beiseite stellen.

zwiebelmischung

Das restliche Öl in den Topf geben, Süßkartoffeln und Kartoffeln darin anbraten, Kokosmilch und Brühe dazugießen und alles zugedeckt ca. 7 Minuten köcheln lassen. Möhren, Bohnen, Zwiebelgrün und die beiseite gestellte Zwiebelmischung – bis auf 1 El – dazugeben.

IMG_9431

Das Curry 3 Minuten weitergaren, mit Salz würzen. Den Joghurt mit der restlichen Zwiebelmischung glatt rühren und zum Curry servieren.

  • Bei uns reichte die Garzeit nicht, wir haben noch ca. 10 Minuten weiter köcheln lassen.

Das Kochbuch

Currys (Link zur Essener Buchhandlung Proust)

4,95 Euro

 

Für Vegetarier geeignet

Ja, es gibt ein Kapitel „Currys mit Gemüse“ und eines über Beilagen wie Saucen und Chutneys.

Größe der Portionen

Ausreichend, aber nicht überdimensioniert.

Optik

Ein DIN A4 großes Buch mit Softcover. Zu jedem Gericht ist ein Foto vorhanden, auf denen das Essen auch immer sehr lecker ausseht.

Kapitel

  • Im Reich der Gewürze – Wo Pfeffer & Co. regieren
  • Step by Step – Küchengeheimnisse gelüftet
  • Currys mit Gemüse – Von Kartoffelcurry mit roten Linsen bis Eiercurry mit Tomaten
  • Currys mit Fisch – Von Garnelencurry mit Cocktailtomaten bis Meeresfrüchtecurry mit SPinat
  • Currys mit Fleisch – Von Kokoshähnchen mit Mandeln bis Lammcurry mit Gemüse
  • Beilagen, Chutneys & Co. – Von Auberginen in Erdnusssauce bis Tamarinden-Chutney mit Rosinen

Verständlichkeit und Schwierigkeitsgrad

Die Beschreibungen sind relativ gut verständlich, allerdings mag ich so Formulierungen wie „in mundgerechte Stücke“ überhaupt nicht. Ich brauche klare Angaben, z.B. 1×1 cm große Würfel. Die Gerichte sind alle ziemlich einfach und somit auch für Anfänger geeignet.

Besonderheit

Auf vier Seiten werden Gewürze vorgestellt und Küchengeheimnisse gelüftet (z.B., wie man Fladenbrot macht). Also keine großen Extras, aber dafür ist es ja auch sehr günstig.

Was ich schon daraus gekocht habe

Ich gar nichts, der Mann hat aber schon Eiercurry und Gurken-Raita gekocht (nicht zu dem selben Essen).

Das Kochbuch-Kochen-Gericht

Es war lecker, aber nicht umwerfend. Der Mann hat mokiert, dass keine einzige Knoblauchzehe in dem Essen vorgesehen haben – und das, wo in seinen anderen indischen Kochbüchern mit >6 Zehen angefangen wird. Ich habe bessere Currys gegessen und anscheinend kann man auch leckerere Sachen aus Süßkartoffeln machen. (Bitte scrollen Sie hier bis zu den Süßkartoffeln auf kubanische Art.)

3_Punkte

Fazit

Für den Curry-Einsteiger sicherlich eine gute Wahl und ein Kaufpreis, bei dem man nichts falsch macht. Wir werden uns dagegen demnächst mal den 1,5 kg indisches Kochbuch widmen, die der Mann zu Weihnachten von mir bekommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.