Ruhrgebiet vs. Berlin – welche Currywurstsoße gewinnt?

Umfüllen der Soßen in neutrale Gläser

Neun Personen (unter anderem Anne Schüssler und Die Missing), sechs Currysoßen und jeweils drei Kriterien – das waren die Rahmenbedingungen für den ultimativen Currysoßentest. Ins Rennen gingen Ruhrfeuer und Dönninghaus aus dem Ruhrgebiet, Berliner Currysoße Chili und Berliner Currysoße mit Mango von Belon, außerdem zwei selbstgekochte Soßen nach den Rezepten von Tim Mälzer und Martin Baudrexel. Mit Curry nachwürzen durfte niemand.

Im Vordergrund: Tofuwürstchen

Unterstützt wurden die Soßen von Kalbswürstchen und vorgebrühter Bratwurst von Burchardt, der Quotenvegetarier wurde mit Tofu-Würstchen versorgt. Selbstgemachte Mayonaise, Krautsalat und Kartoffelecken und Bier aus der Rüttenscheider Hausbrauerei sorgten dafür, dass der Tisch nicht ganz so leer aussah.

Soßennummerierung auf dem Teller

Eines stand ziemlich schnell fest: Einfach ist so ein Test nicht. Nachdem wir geklärt hatten, wie die Kriterien Schärfe, Fruchtigkeit und Konsistenz zu verstehen sind, setzte bald Verwirrung ein. Welche Soße war die auf dem Teller? Welche hatte man schon bewertet? Wie kann man die Soßen vergleichen?

Vor lauter testen und bewerten haben wir dann glatt den Beginn des EM-Spiels Deutschland/Portugal verpasst… Unterstützt von Annes Mann konnte ich dann in der Halbzeitpause das Ergebnis verkünden: Das Ruhrgebiet lag ganz klar in der Gesamtwertung vorne. Eine Nasenlänge dem Ruhrfeuer voraus war Dönninghaus, auf einigen Stimmzetteln war dieses Ergebnis auch schon getippt worden.

Auf den letzten beiden Plätzen landeten die selbstgekochten Soßen – sie konnten weder bei der Schärfe noch der Konsistenz überzeugen. Die Soße nach Baudrexel landete jedoch bei „Fruchtigkeit“ auf Platz 1 – kein Wunder, schliesslich ist ein Bestandteil Apfelmus. Bei der Zubereitung habe ich mich an die Rezepte gehalten und nicht nachgewürzt oder weiter eingedickt. Beides würde ich beim nächsten Mal machen. Außerdem würde ich dann auch beide Soßen frisch zubereiten, da haben sie weitaus besser geschmeckt als aufgewärmt.

Die Kandidaten

Die Gesamtwertung:

1. Dönninghaus
2. Ruhrfeuer
3. Berliner Currysoße mit Mango
4. Berliner Currysoße Chili
5. Soße nach Martin Baudrexel
6. Soße nach Tim Mälzer

Sonderpunkte wurden für die Mayonaise des Mannes, Kartoffelecken und Krautsalat vergeben.

 

Ich danke…
… allen Testern dafür, dass sie so einen Quatsch mitgemacht haben.
… dem Mann für lecker Mayonaise.
… Christina für eine wunderschön gestaltete Testausstattung, die sehr gelobt wurde.
… Annette für die Beschaffung der echten Dönninghaus-Currysauce.
… der deutschen Fußballnationalmannschaft, dass sie in den von uns verpassten ersten zehn Minuten anscheinend auch nicht spannender gespielt haben, als in den restlichen 80.

Annes Bericht zum Currysoßentest
Doreen fands auch gut

11 Comments

  1. Weitere Sonderpunkte gab es für die Tischdeko und natürlich sollte man das 10-Punkte-Dessert mit frischen Erdbeeren auch nochmal lobend erwähnen!
    Der nächste Test ist wann? Ich bin dabei!

    Danke nochmal für diesen coolen Abend 🙂

    • Zum Glück ist der nächste Test schon in Planung: Das große Backen bei Anne. Aber wir finden bestimmt noch was Zusätzliches, schließlich hatten wir auch richtig Spass!

  2. Wein-Blindverkostung kommt auch immer gut. Da sind dann bei der zweiten Runde eh alle dicht und dann wird’s auch lustig. Außerdem kann man bestimmt gut Lieferdienste testen. Also, nicht dass das jetzt noch nie dagewesen wäre, aber ich hab das noch nicht gemacht.

  3. Ich habe schon bei Anne angemerkt, dass ich diese geile Aktion auch hier mal etablieren muss. Wir haben hier auch so ne berühmte Currywurst, aber ich finde, gegen Soßen aus dem Pott kommt nichts an!

    Lg, A-C

    PS: Das Shirt ist toll, das hab ich auch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.